The Soft World - Beatrice Waanders Home Couture

Beatrice Waanders feltdesign

100% Home Couture; Kissen, Decken, Wandteppiche …
100% Handgefertigter Filz
100% Ökologisch
100% Handarbeit
100% Ungefärbte Naturtöne
100% Wolle von alten, in Vergessenheit geratenen, europäischen Schafarten, von Kaninchen, Ziegen und Alpakas
100% Tierfreundlich
100% Slow Design
100% Made in Holland
100% Made with Love

The Soft World

Die Firma wurde 2008 von der niederländischen Filzdesignerin Beatrice Waanders (1970) gegründet. Erstmalig präsentiert Beatrice The Soft World erfolgreich auf der Messe 100% Design 2008 in der Van Nelle Fabrik in Rotterdam. Nach einem Auftritt bei der Dutch Designweek war Waanders mit ihrem Label The Soft World mittlerweile zum dritten Mal auf der Maison & Objet – Scènes d’intérieur, der größten international renommierten Fachmesse für Innenarchitektur. The Soft World hat Verkaufsstellen weltweit. Um an ihren Masterclasses teilnehmen zu können, reisen Filzliebhaber aus aller Welt zu Beatrice Waanders nach Rotterdam.

die designerin, Beatrice Waanders

Beatrice absolvierte die Willem de Kooning Kunstakademie in Rotterdam im Bereich Innenarchitektur, Design und Materialgestaltung. Sie arbeitete jahrelange als innenarchitektin, unter anderem für des niederländische Aussen-ministerium, wofür sie zahllose Residenzen und Botschaften einrichtete. Im Jahr 2008 stieg Beatrice Waanders um auf Heimtextilien. Sie belegte Workshops bei renommierten Filzdesignern, unter anderem im niederländischen Textielmuseum in Tilburg.

die kollektionen

Beatrice Waanders gestaltet besondere Einzelstücke wie Wollvorhänge, Fenster- und Bodenobjekte, und liefert diese weltweit an Architekten und Dekorateure. Die kollektionen umfassen Decken (Kuscheldecken und Tagesdecken), Kissen, Fusshocker, Teppiche und Gardinenstoffe. The Soft World fertigt unter Berücksichtigung individueller Kundenwünsche besondere Einzelstücke an. Zum Beispiel Wandpaneele, Wandteppiche, Teppiche, Stoff für Raumteiler, wand-bekleidung, Deckendekorationen oder grosse Lampenschirme. Filz besitzt ausgezeichnete Eigenschaften für Anwendungen in der Architektur. Es bietet die beste Lösung für akustische Herausorderungen. Dieses Naturmaterial ist von Natur aus feuer-beständig und besitzt selbstreinigende Fähigkeiten. Vor allem aber verleiht Filz einem Gebäude eine natürliche Atmosfere, wodurch sich dessen Benutzer wohl fühlen.

filosofie

Urbanisierung, Globalisierung und Hochtechnologie nehmen heutzutage viel Platz in unserem Leben ein. Hierdurch haben immer mehr Menschen das Gefühl, ihr Band zu ihrem Ursprung und zur Natur zu verlieren. Anhand diverser Initiativen wie urbaner Landbau, und der Rückkehr von altem Handwerk in zeitgenössischem Design, sehen wir, dass die lokalen Traditionen, die alten Handwerkskünste und die Natur wieder an Stellenwert gewinnen. Das erneute Aufleben des manuellen Kardierens und Filzens, und die unbehandelte Tierwolle um uns herum, stimmen mit diesem Trend überein. Der Filz wird auf traditionelle Weise in Handarbeit hergestellt mit jahrhundertealten Filztechniken. The Soft World setzt dabei keine chemischen Stoffe ein; Wasser, Seife und Muskelkraft formen den Produktionsprozess. Die Wolle wird nicht gefärbt; die reiche Farbpalette der Tiere selbst ist Teil der Gestaltung. Wir kombinieren auf einzigartige Weise Schafwolle mit der Wolle anderer Tiersorten wie Kaninchen, Ziegen, Alpakas und Kamele. All diese Wollsorten beziehen wir direkt von Hobbyzüchtern.
The Soft World kennt ihre eigene, innovative Technik, womit sie traditionell wertvolle Materialien wie Angora, Alpaka, Kaschmir, Kamelhaar und Seide zu Filz verarbeitet. Alle Produkte werden handgemacht im Atelier von The Soft World, das sich in Rotterdam befindet. Rotterdammer Frauen kämmen, spinnen und stricken. Met ihrem Slow-Design setzt Beatrice Waanders ein Zeichen in einer Welt des schnellen Konsums, in der wir uns die Nähe der reichhaltigen Schönheit der Natur nicht immer realisieren. Beatrice Waanders will ihre Faszination hierfür teilen und ihr bei Menschen zuhause einen Platz geben.

die filzprozedur

Filz ist die älteste Art der Stoffherstellung. Filzen findet seinen Ursprung in Zentralasien. Die ersten Bewohner dort fertigten Filz an für Kleidung und Zelte. Auch heutezutage gibt es in centralasien noch Nomadenstämme, die in Filzzelten leben.

die wolle

Für ihren Filz arbeitet Beatrice Waanders mit der besonderen Wolle von alten, in Vergessenheit geratenen Schafrassen – das englische Wensleydale Longwool, Blue Faced Leicester und Devon/Cornwall Longwool, das deutsche Steinschaf und die Moorschnucke, das ungarische Racka, das schwedische Gotland Pels, und natürlich das niederländische Drents Heideschaap. Weltweit gibt es mehr als 1000 Schafrassen. Hobbyzüchter sorgen dafür, daß diese Rassen am Leben erhalten bleiben, wenn auch in kleinen Populationen. Bei den Rassen und ihrer Wolle gibt es alle möglichen Variationen – von weichen, glänzenden Mähnen bis hin zu kleinen Löckchen, von einer reichen Palette an Weißtönen über grau bis braun. The Soft World nutzt mehr als 40 Wollsorten.

mohair, angora, kaschmir, alpaka, seide …

The Soft World kombiniert Schafwolle mit der Wolle anderer Tiersorten wie Kaninchen (Angora), Ziege (Mohair und Kaschmir), Alpaka, mit Kamelhaar und mit Seide. Als einzige in ihrem Bereich kombiniert The Soft World diese edlen Naturmaterialien auf neuartige Weise und verarbeitet sie in ihren Produkten zusammen mit Schafwolle.

herkunft der wolle

Die Designerin Beatrice Waanders reist durch Stadt und Land um die schönste Wolle zu finden. Sie bezieht die Wolle direkt von Hobbybauern und Schafhirten. Die Hirten der Schafherden sorgen für den Erhalt der alt-niederländischen Schafrassen und tragen damit auf natürliche Weise zu einer intakten Heidelandschaft bei. Die Hobbybauern sorgen dafür, daß diese jahrhundertealten Schafrassen nicht aussterben. Die Produkte von The Soft World sind 100% tierfreundlich.

kontakt

Beatrice Waanders / info@thesoftworld.com / 0031 6 1680 5612
www.thesoftworld.com | Instagram | Facebook | Pinterest